Diamant 2000 (selbstfahrender Hacker) - technische Details

Der Diamant 2000 zählt zu den leistungsstärksten Allroad-Selbstfahrern. 2014 löste der Diamant 2000 den 2008 eingeführten Silvator 2000 als Neu- bzw. Weiterentwicklung ab. Die Maschine überzeugt durch beste Hackqualität, Geländegängigkeit und Langlebigkeit. Angetrieben wird sie durch ein permanentes Allradsystem mit unabhängigem hydromechanischen Antrieb an jeder Achse. Dadurch sind auch Berganfahrten oder unwegsames Gelände gut zu meistern. Der Rotor als ein Herzstück des Hackers wurde konsequent weiterentwickelt – inzwischen befindet man sich bereits in der siebten Rotorgeneration. Diese ermöglicht, Hackgut von 15 mm bis 60 mm zu produzieren. Die Messerträger sind wechselbar. Diese stellen sich so auf die unterschiedlichen Hackmaterialien ein und liefern aus vorhandenem Material das bestmögliche Ergebnis. Diesel- und Krafteinsprung sind weitere Faktoren, die für die neueste Rotor-Generation sprechen. Technische Veränderungen der Maschine sind in Absprache zwischen Hersteller und Kunden möglich.

Einige Punkte, die für den Diamant 2000 der Albach Maschinenbau sprechen sind sicherlich die Kraftfahrstraßenzulassung, die pneumatische Differenzialsperre, der gelenkwellenfreie Fahrantrieb, das schnelle Wechseln der Gegenschneide und der kettenfreie Antrieb.

Unser Prospekt zum  Diamant 2000.

Motor

  • Serienmotor (Abgasstufe IV) Volvo mit 450kW (612 PS)
  • Motorvariante I (Abgasstufe IV) Volvo mit 515 kW (700 PS)
  • Motorvariante II (Abgasstufe II) Volvo mit 565 kW (768 PS)
  • Zylinder: 6
  • Hubraum: 16,1
  • Motordrehzahl bei Hackeinsatz: 1500-1700 U/min
  • Tankinhalt: 995 l
  • Fahrantrieb 2-Gang-Getriebe: hydromechanisch
  • Allrad
  • Fahrgeschwindigkeit: 70 km/h (länderspezifisch 80 km/h)
  • Wenderadius: 8,5 m

Hacker

  • Einzugsbreite (mit Einzugswalzen): 1230 (1730) mm
  • Einzugshöhe: 980 mm
  • Rotorgeschwindigkeit: bis 420 U/min
  • max. Fördermenge: 380-500 Kubikmeter pro Stunde (abhängig vom Rotormodell)
  • Einzugsgeschwidigkeit: materialabhängige 3-Stufenregelung / variabel
  • Rotordurchmesser: 1040 mm
  • Messeranzahl: 6 (optional 12 möglich)
  • Antrieb Rotor: mechanisch
  • Antrieb Beschleuniger: hydraulisch, variabel einstellbar
  • Gegenschneide: 2-seitiger Einsatz / Einzelelemente
  • Abstand Gegenschneide – Messer: variabel
  • Schutz Gegenschneide: hydraulische Überlastsicherung
  • Drehrichtung Einzug: reversierbar

Beschleuniger

  • Anzahl Rotorblätter: 6
  • Rotorgeschwindigkeit: hydraulisch, variabel einstellbar
  • Rotordurchmesser: 1200 – 1250 mm (abhängig von der Modellvariante)
  • Drehwinkel Auswurfturm: 270 Grad
  • Länge Auswurfturm: 6,2 – 6,5 m (abhängig von der Modellvariante)

Kran

  • Typ: S110 F, Forwaderkran Epsilon
  • max. Reichweite: 10,1 m
  • Lasten bei 10,1 m: 1 t
  • Krandurchsatz (1600 U/min): 200 l/min

Maße

  • Länge: 10,34 m
  • Breite: 2,55 m
  • Höhe (angehobene Kabine) 3,95 m (4,80 m Augenhöhe)
  • Bereifung: 650/65R 42

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. More informations.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen